GARETH DAVIS

 

ist ein in Amsterdam lebender Künstler, Komponist und Musiker. Er spielt Klarinette(n), das Ergebnis eines etwas impulsiven Kaufs beim Schaufensterbummel in Covent Garden, London, etwa zehn Jahre vor der Jahrhundertwende. Die zufällige Lage eines ziemlich wunderbaren (und ebenso wichtigen, ziemlich billigen) Second-Hand-Plattenladens, weniger als 10 m von der Bushaltestelle entfernt, die für sieben Schuljahre erforderlich ist, kombiniert mit der täglichen Zeitungsauslieferung, führt zu einer etwas vielseitigen, staubigen und allgemein unklassifizierter Musikgeschmack.

Das Ergebnis. Aktivitäten, die Klangkunst und zeitgenössische klassische Musik durch Rock, Improvisation und Lärm abdecken, mit Kooperationen, die die Uraufführung neu geschriebener Stücke von Komponisten wie Bernhard Lang, Peter Ablinger, Toshio Hosokawa und Jonathan Harvey, Solist mit Orchestern wie dem SWR Symphonieorchester, Warschau, beinhalteten Philharmonic und Orquesta de la Comunidad de Madrid, Auftritte mit Gruppen und Interpreten, die von den Neuen Vocalsolisten und dem Arditti Quartet bis hin zu den Improvisatoren Elliott Sharp und Frances Marie Uitti, den Elektronikkünstlern Robin Rimbaud und Merzbow und Multimedia-Arbeiten mit Künstlern wie Christian Marclay und Peter Greenaway reichen.

 

http://klangtint.com/