WOHIN AUCH

Konzertperformances mit Moorsoldaten
Eine Land/Kunst-Unternehmung von KLANK und HEMPEN

 

 

 

Ein Kooperationsprojekt von Stefan Hempen (mobile-galerie) und des MusikAktionsEnsembles KLANK - gefördert durch Musik 21 Niedersachsen >

Fährt man, aus dem Oldenburgischen kommend, entlang der Kanäle durch das Emsland, gelangt man durch eine Ortschaft, die eigentümlich wirkt: Die Straße verläuft zu gerade, die Häuser stehen zu rechtwinklig zu ihr, fehlende Wirtschaftswege zu den weiter hinten liegenden Gehöften. Man kann erfahren, dass dieses Dorf angelegt wurde von Häftlingen der Emslandlager, mithin jener „Moorsoldaten“, die sich mit dem gleichnamigen Lied ihre eigene Hymne schafften. Die wiederum Eingang fand in die Liederbücher der bundesrepublikanischen Protestkultur.
WOHIN AUCH – eine Reihe von Konzertperformances, entwicklelt für die (und im Zusammenhang mit der) Mobile Galerie, darin eine Gruppe großformatiger Holzskulpturen, die MOORSOLDATEN des Loruper Bildhauers Stefan HEMPEN – sucht Orte und Ortschaften auf, um – künstlerisch + heute – danach zu fragen, wie sich Kultur und Landschaft und Kulturlandschaft schichten. Dort, wo früher die Emslandlager waren. Was schreibt sich heute hinein? Was lässt sich beobachten und eruieren – und wie lässt sich das in kompositorische, improvisatorische und choreographische Verfahren, also in die Produktion gegenwärtiger Musik hineinnehmen?

Mit WOHIN AUCH geht das MusikAktionsEnsemble KLANK einmal mehr an Orte. Und lässt diese Orte – vgl. das eingangs genannte Beispiel – hinein in das eigene musikalisch-performative Schaffen.
Ankerpunkt dieser konzertanten Bewegung über Land ist – organisatorisch wie künstlerisch – die Mobile Galerie >.


Ausgangspunkt der Zusammenarbeit von KLANK + HEMPEN sowie des Konzert/Performance-Programms WOHIN AUCH ist ein Konzertstück, das das MusikAktionsEnsemble im Sommer 2012 für die erste Ausstellung der Skulpturengruppe MOORSOLDATEN im Bildhauermuseum Gerhard-Marcks-Haus in Bremen entwickelt und anlässlich der Installation der Mobilen Galerie im emsländischen Lorup im August 2013 in einer Variante erneut aufgeführt hat.

Im Laufe von WOHIN AUCH entsteht – ausgehend von Orten und Örtlichkeiten, aber auch vom Moorsoldaten-Lied (dessen erste zwei Worte dieser Land/Kunst-Unternehmung den Titel geben) ein Fuder weiterer Stücke, Formen und Spielkonzepte. Je nach Ort und Anlass wird das sich erweiternde WOHIN AUCH-Repertoire in verschiedenen Kombinationen, Interpretationen, Raumsituationen und Ausagierungen zu hören/sehen sein.

 

„…Begleitet wurde die Veranstaltung durch das Musik-Aktions-Ensemble „Klank“ aus Bremen. Die vier Künstler Reinhart Hammerschmidt, Christoph Ogiermann, Tim Schomacker und Rainer Wörmann präsentierten das 1933 entstandene Lied der Moorsoldaten in einer beeindruckenden und bewegenden Version. Neben dem Kontrabass und der Geige wurden auch Marmeladengläser, Murmeln, Holzstücke und Steinchen als Instrumente eingesetzt…“ (Bianca Meyering, Neue Osnabrücker Zeitung, 28.09.14)

 

 

WOHIN AUCH - DIE TERMINE

Stand: 01.08.14

 

11. Mai 2014

Berufsbildende Schulen Johannesburg

Ausstellungseröffnung mit Konzertperformance

 

14. September 2014

Justizvollzugsanstalt Meppen

Ausstellungseröffnung mit Konzertperformance

 

12. Oktober 2014

Rathaus Lathen

Ausstellungseröffnung mit Konzertperformance

 

5. November

Oldenburgischer Kunstverein

Konzertprogramm

 

27. November

Gymnasium Haren

Ausstellungseröffnung mit Konzertperformance


Weitere Termine

sind für 2015 in Vorbereitung.

 

Der Terminkalender wird ständig aktualisiert.

Die jeweiligen Ausstellungsdauern sind auf

mobile-galerie.org > verzeichnet.